Nun habe ich mir auch mal die Zeit genommen mich hier an die Tastatur zu setzen. Dann mal los, werde Euch mal meine Geschichte erzählen. Ich saß vor 8 Jahren so im Tierheim rum. War die einzige Katze die als reine Wohnungskatze vermittelt wurde. Denn das war ich damals noch, habe ich aber geändert. Naja man wird ja auch älter ;-). Da kamen dann die beiden Zweibeiner ins Tierheim Gelnhausen weil sie nach einer Katze suchten. Sie hatten bis dahin nur eine gehabt. Also kann ich mich rühmen das ich die zweite war. Sie entschieden sich dann für mich. Dabei habe ich nicht gerade viel dazu getan das sie auf mich aufmerksam wurden. Aber ich fuhr mit ihnen nach Hause. Wie ich ins Tierheim kam weiß ich nicht mehr so genau. Nur das mich da jemand abgegeben hat. Ich bin nun 8 Jahre alt. Das die beiden mich aus dem Tierheim geholt hatten war dann im Juni 96. So kam ich drei Monate vor Micky. Ich fand es dann aufregend das ganze Haus zu erkunden. Da war noch eine schwarz-weiße Katze die Crissy hieß. Die wollte aber nicht viel mit mir zu tun haben und war die meiste Zeit draußen. Also hatte ich das Haus für mich. Ach, da wäre noch zu sagen das Tiffy ja nur die Kurzform von mir ist, denn eigentlich heiße ich ja Tiffany.

Tja und dann kamen da immer mehr andere dazu. Mit denen verstand ich mich aber immer gut. Vor allem Micky war mein Freund. Jetzt bin ich aber nicht mehr so sehr befreundet mit ihm. Der hat das wohl nicht verkraftet das er drinnen ist und ich immer wieder draußen. Eigentlich habe ich mich drinnen ja auch ganz wohl gefühlt, aber dann im Sommer 97 bin ich denen mal entwischt. Und da habe ich dann festgestellt wie schön es doch draußen ist. Bin dann gleich mal einen ganzen Tag weggeblieben. Als ich dann wieder drinnen war habe ich jede Gelegenheit genutzt um wieder raus zu kommen. Da haben die mich dann eines Tages zu so einem Mann geschleppt der mir eine Spritze gegeben hat. Das war irgend so eine Impfung gegen Tollwut. Seitdem darf ich immer nach draußen. Bin da auch die meiste Zeit. Ich gehe immer nur dann rein wenn es Futter gibt und wenn ich mich mal wieder richtig ausschlafen will. Deswegen gibt es auch recht wenige Bilder von mir. Naja ich bin auch nicht so fotogen. :-)

Ich bin eine begeisterte Mäusefängerin. Die gefangenen lege ich dann immer in den Vorraum. Denn seitdem die Crissy denen mal eine ins Schlafzimmer gelegt hat ist die Wohnungstür immer zu. Kann ich gar nicht verstehen. Die wollte denen doch nur was gutes tun. Manchmal leben die Mäuse auch noch. Die verstecken sich dann immer und die beiden retten die dann. Dabei fange ich die doch dann gleich wieder. Aber nicht verraten. Manche Mäuse die ich fange werden dann auch von Paul gefressen. Ist der nicht faul? Ich fange die und der frißt die. Aber ich bin ihn deswegen nicht böse.

10.12.2004  Mein Statement zum Neuen ist kurz und bündig. Ich brauche keine neuen Miezen hier. Aber was will man machen wenn die so einen anbringen. Ich lasse mich von dem nicht ärgern. Bei der Kälte lege ich mich dann am liebsten in die Hängematte an der Heizung und schlafe. Sollen die anderen sich doch mit dem rumschlagen.

So nun werde ich mal wieder meinem Geschäft draußen weiter nachgehen und nach dem rechten schauen. Nicht das jemand was in meinem Garten in der Zeit anstellt.

Januar 2005    Ich halte mich hier aus allem raus. Mit dem neuen habe ich nichts zu tun. Den habe ich gleich am Anfang gezeigt wer hier das sagen hat und seitdem läst er mich auch in Ruhe. Wenn sich die anderen so von ihm behandeln lassen, selber Schuld. Ich komme eh nur rein um mich aufzuwärmen und zu schlafen. Sonst bin ich dann lieber draussen und fange Mäuse.

Mai 2005      Tja da bin ich dann auch mal wieder. Bin im Moment mehr draußen als hier drinnen. Auch wenn das Wetter nicht immer so schön ist. Das Mäusefangen macht immer noch jede Menge Spaß. Ich lege die auch immer fleißig vor die Tür. So haben dann die Zweibeiner auch was zum fressen. :-) Der Kleine läst mich zum Glück weitgehenst in Ruhe, haben den aber auch gezeigt wo der Hammer hängt.